Arthrose

Ist als Diagnose „Arthrose“ festgestellt worden, sprechen wir von einer stetig fortschreitenden Gelenkerkrankung, die in der Regel mit Gelenkschmerzen und Bewegungseinschränkungen einhergeht und somit den Verlust von Lebensqualität zur Folge hat.   

Arthrose ist nicht heilbar, allerdings mit Hilfe eines gut aufgestellten Therapieplans insoweit zu behandeln, dass eine Schmerzlinderung eintreten und das Fortschreiten der Erkrankung herausgezögert werden kann. 

Es gibt diverse Ursachen, die Arthrose auslösen können, wie beispielsweise Überlastung der Gelenke, Bewegungsmangel, Fehlbelastung, Diabetes, und einige mehr.

Durch die Nutzung verschiedener orthopädischer Hilfsmittel ist es möglich, die Auswirkungen von Arthrose zu lindern, beispielsweise durch Bandagen, Orthesen, Gehhilfen, Alltagshilfen, orthopädische Einlagen und Prophylaxeschuhe (Diabetiker Schutzschuhe).

Das könnte Sie auch interessieren

Bandagen

Orthesen

Gehhilfen

Alltagshilfen

Orthopädische Einlagen

Prophylaxeschuhe

Hinweis:

Die Orthopädie FEUERABEND GmbH weist ausdrücklich darauf hin, dass eine "Diagnose" ausschließlich von einem entsprechenden Arzt oder Facharzt getroffen werden kann.

Alle auf unserer Homepage genannten "Diagnosen" sind nur mögliche Beispiele.